Dienstag, 2. September 2014

Neu & Getestet: Herbal Essences Clearly Naked Glanz-Serie {sponsored}

Mattes, glanzloses Haar? Da verspricht die neue Haarpflege-Duo Clearly Naked von Herbal Essences Abhilfe: Shampoo und Spülung mit frischem, belebenden Duft nach Weißem Tee und Minze zaubern seidig-weiches Haar, das in der Sonne glänzt.




Herbal Essences Clearly Naked 
Shampoo & Spülung
Preis: je ca. 1,85€ - 2,69€


Werbung





Mit der dm Lieblinge Box im Juli 2014 habe ich die beiden Produkte schon vor ein paar Wochen bekommen, habe sie daher schon testen können. Deswegen möchte ich euch heute dazu auch gleich eine kleine Review abliefern :-)

Beide Produkte pflegen und beleben die Haare ohne Parabene und Farbstoffe. Das Shampoo ist außerdem auch silikonfrei. Sie kommen in der für die Marke üblichen, stylischen Verpackung mit Klappdeckel daher und lassen sich damit auch ganz gut und genau dosieren. Der Duft ist sehr frisch und dezent.

Das Shampoo ist klar wie Wasser, lässt sich toll aufschäumen und verteilen. Im Vergleich zu anderen Shampoos benötigt man dadurch etwas weniger Produk, was das ganze dann noch etwas ergiebiger macht. Auch die Reinigungswirkung überzeugt mich: die Haare sind schon nach einer Wäsche "quietsche"-sauber... ihr wisst sicher, was ich meine.




Die Pflegespülung duftet meiner Meinung nach etwas blumiger, als das Shampoo. Das Produkt lässt sich gut im Haar verteilen und man kann es gleich nach dem Einmassieren auch wieder ausspülen. Sie lässt sich problemlos ausspülen und die Haare fühlen sich dabei schon weich und geschmeidig an. Nach dem Waschen lassen sich die Haare auch im nassen Zustand einfach durchkämmen.



Haar-Selfie :D



Mein Fazit:
Nach der Haarwäsche fühlen sich die fertig getrockneten Haare fluffig, sauber und leicht an. Da ich auch vor der Benutzung dieses Duos keine besonders glanzlosen Haare hatte, kann ich hier keine übermäßige Veränderung feststellen. Der frische Duft ist zudem noch sehr haltbar in den Haaren und lässt sich auch am Tag danach noch lange erschnuppern!

Trotzdem überzeugt mich das Duo und ich werde es gerne weiter verwenden und dann das Shampoo auch nachkaufen, weil ich den Duft und die Reinigungswirkung sehr gerne mag! Die Spülung ist für mich dagegen kein Nachkaufkandidat, weil sie Silikon enthält und ich darauf meistens doch verzichte. Aber wem das nichts ausmacht: dann gibt's auch hier eine Empfehlung von mir :-)


Kennt ihr die Serie schon?
Habt ihr sie vielleicht schon ausprobiert?
************

Sponsored Post

Mittwoch, 27. August 2014

Genäht: Schnabelina #3 in Lila für Mama

Ich hab's schon wieder getan: Die dritte Handtasche nach dem Schnittmuster von Schnabelina ist genäht. Ich bin ja jedes Mal wieder begeistert, dass es so ein wunderbares Schnittmuster kostenlos gibt! Diesmal ist es eine Variante in Lilatönen für meine Mama geworden... die Stoffe haben wir zusammen auf dem Stoffmarkt ausgesucht.



Diese Handtasche ist zwar recht aufwändig zu Nähen, macht aber eindeutig was her und man wird auch tatsächlich oft angesprochen! Zum Beispiel neulich die Kassiererin bei Lidl: "Ach, auch eine Schnabelina?!" ...damit hätte ich nach dem langen Arbeitstag nicht gerechnet und war dementsprechend erstmal etwas verwirrt :D




Wir haben uns bei der Handtasche für die Variante mit Paspeln entschieden... das ist zwar recht aufwändig beim Nähen und auch ein bisschen friemelig, macht aber absolut was her und sieht total professionell aus, finde ich!







Ein Must-Have bei der Schnabelina Handtasche ist natürlich der Reißverschluss, mit dem sich die Tasche bei Bedarf erweitern lässt - das ist vor allem super praktisch, wenn der Einfkauf doch mal größer ausfällt als gedacht! Ist ja nicht so, dass die Tasche ohnehin schon meeeega viel Platz hat ;-)

Zwei kleine Fächer haben im Inneren neben dem üblichen Reißverschlussfächlein auch noch Platz gefunden... ist der Punktestoff nicht niedlich?!




Alles in allem brauche ich für eine solche Tasche stolze 7 Stunden... allein 3 Stunden sind es für das Zuschneiden der vielen Einzelteile. Wahnsinn oder?! Aber es lohnt sich absolut, auch wenn ich zwischenzeitlich immer mal wieder kleine Verzweiflungspäuschen mache... keine der drei bisherigen Schnabelinas war problemlos und bei dieser hier waren es die Paspeln, die mich fast verrückt gemacht haben... wobei ich mittlerweile meinen Fehler erkannt habe  :D


Gibt es Schnittmuster, die ihr immer wieder näht?!
************

Dienstag, 12. August 2014

Gesucht & Gefunden: Meine Gesichtspflege.

Ich hatte schon immer eine empfindliche Haut. Pickelchen hatte ich selten, auch in der Pubertät nicht. Doch in den letzten Monaten bzw. fast schon Jahren, hatte sich der Zustand meiner Haut verschlechtert: Nachdem meine geliebte Karottencreme von The Body Shop aus dem Sortiment ging, musste ich nach einer neuen Gesichtspflege zu suchen.

Und damit fing alles an: Ich probierte viele Cremes und bekam alles von einfachen Pickelchen bis hin zu wässerndem Ausschlag (bei einer von The Body Shop o.O) Ich weiß bis heute nicht, welcher Inhaltsstoff mir diese Probleme bereitet - oder ob es auch mehrere sind - es gibt keinen gemeinsamen Nenner. Mal zeigen sich die Probleme nach 2 Wochen, manchmal reichen 2 Anwendungen.

Und so testete ich mich von Lush über Nivea, Lacura bis hin zu Alverde... teure Cremes, günstige Cremes, Discountercremes. Seren, Naturkosmetik, Sensitiv. Nix.





Doch vor ein paar Wochen fand ich dann endlich meinen "heiligen Grahl": das 24h Aqua Balance Cremegel von Alverde Naturkosmetik. So einfach kann es dann doch sein...




Alverde Naturkosmetik
Aqua 24h Balance Cremegel 
Preis: ca. 3,95€ / 50ml


Inhaltstoffe: 
Gereinigtes Wasser, pflanzliches Glycerin, Sonnenblumenöl**, Sojaöl**, 
Bio-Alkohol**, veresterte Fettsäureglyceride/Zitronensäure, Myristylsäureester, 
Xanthan, Sheabutter**, umgeesterte Fettsäureglyceride, Olivenöl**, 
Vitamin E, Sonnenblumenöl, Braunalgenextrakt, Algenextrakt, Meerwasser, 
Grünalgen-Extrakt, Natriumlactat, Zitronensäure, Alkohol, Kokosalkylester, 
Natrium Polyphosphat, Fettalkohol, Mischung ätherischer Öle***, 
äth. Ölinhaltsstoffe*** 

** Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau 
*** aus natürlichen ätherischen Ölen






Das feuchtigkeitsspendende Cremegel mit Hydro-Komplex ist für normale und Mischhaut geeignet. Es hat eine recht flüssige, gut zu verteilende Konsistenz, ist kühl auf der Haut und zieht schnell ein. Dadurch, dass das Cremegel sich so toll und leicht verteilen lässt, braucht man auch recht wenig Produkt, um das Gesicht zu pflegen. Dementsprechend lange hält auch so eine kleine Tube...

Die Haut ist nach dem Cremen auch tatsächlich spürbar mit Feuchtigkeit versorgt, fühlt sich aufgepolstert und frisch an. Selbst am nächsten Morgen beim Waschen merkt man den Effekt der Creme gerade bei den ersten Anwendungen sehr deutlich!

Die Creme hat einen leichten, frischen Duft nach Meer und Salzwasser. Er ist nicht aufdringlich und duftet auch nicht so, wie man es sich bei Naturkosmetik vorstellt - ich finde es ganz angenehm.






Mein Fazit:
Diese Creme vereint alles, was ich mir von einer Gesichtspflege wünsche: Sie spendet optimal und langanhaltend Feuchtigkeit, lässt sich toll verteilen und zieht schnell ein: Eine Creme die hält, was sie verspricht und dabei auch noch vegane Naturkosmetik. Und endlich habe ich etwas für meine zickige Haut gefunden - das freut mich natürlich am meisten :-)

Ich bin rundum begeistert, habe jetzt schon die zweite Tube in Verwendung und die Dritte liegt schon bereit! Jetzt hoffe ich nur, dass meiner Haut die Pflege auch in den kälteren Monaten ausreicht, den sie ist schon eher eine leichte Pflege... aber das werden wir ja sehen ;-)

Die Aqua Serie von Alverde enthält außerdem ein Waschgel, ein Peeling, ein Gesichtswasser und ein Augengel. Ich denke, beim nächsten dm-Besuch werde ich mal die komplette Serie mitnehmen!


Welche Gesichtspflege benutzt ihr?
Kennt ihr dieses Cremegel schon?
***********



Werbung


Sponsored Video

Donnerstag, 31. Juli 2014

Ausgepackt: Degustabox im Juli 2014

Nachdem ich nun die Brandnooz Box gekündigt hab, nachdem sie mich so gar nicht mehr überzeugen konnte, bin ich wieder offen für Neues^_^ Seit ein paar Monaten gibt es mit der Degustabox nun eine tolle Alternative. Die Box im Mai hatte ich euch hier schon gezeigt - sie hat mich vollkommen überzeugt und auch die Junibox (hier kam ich leider nicht dazu, sie euch zu zeigen) war einfach klasse!





Die Degustabox erscheint einmal monatlich und kostet 14,99€ inklusive Versand zu euch Nachhause. Sie enthält immer einige Lebensmittel und der Warenwert soll auch immer den Preis der Box übersteigen.

Also schauen wir uns die enthaltenen Produkte doch mal genauer an:



Jahnke KauToffees Butter Sahne
Butter und feine Schlagsahne machen diese Kautoffees zu einem wahren Geschmackserlebnis. Sie sind super weich und cremig und schmecken einfach lecker... wenn ich sowas in einer Box bekomme, muss ich das nämlich auch immer gleich probieren ;-) Sie kleben übrigens auch kaum an den Zähnen... also reduzierte Blombenziehgefahr bei vollem Karamellgeschmack :D
Preis: ca. 1,69€




Shot Ice Wodka Cola / Raspberry
Ups, Wodka und Eis?? Alkohol und Eis?? Ich halte ja generell eher weniger von Alkohol in Kombination mit Lebensmitteln, aber es ist auf jedenfall was Neues. Die dünnen Stäbchen werden zum Gefrieren ins Kühlfach gelegt und können dann gefroren verzehrt werden... genauso wie das bunte Wassereis früher - nur mit dem gewissen Etwas ;-) Neben Cola und Himbeer gibt es das Wassereis im Retrostil auch noch in den Geschmacksrichtungen Kirsche, Pfirsisch und Zitrone.
Preis: ca. 0,79€





Kluth Antipasti Tomaten
Wie ihr vielleicht noch wisst, ist getrocknetes Gemüse oder Obst nicht so mein Fall. Diese schonend in der Sonne getrockneten und in hochwertigem Öl eingelegten Antipasti Tomaten sollen sich als Vorspeise, Beilage zu Brotzeiten oder auch zum Würzen von Salaten oder Saucen eignen. Ich persönlich habe sowas noch nicht gegessen. Da ich aber ein großer Tomatenfan bin, bin ich gespannt, wie sie mir schmecken!
Preis: ca. 2,49€





ORYZA Risotto und Paella Reis
Mit Reisgerichten, besonders Risotto, kann man mich immer begeistern! Dieser Mittelkornreis soll besonders zart und aromatisch sein und sich gut für die mediterrane Küche eignen... Ich bin dann mal in der Küche^_^
Preis: ca. 2,99€





Ostmann Grill Alarm! Marinade
Total witzig finde ich diese Marinade - sowas hab ich bisher noch nicht gesehen und finde die Idee klasse! Man kann einfach sein Grillgut in den Beutel geben, 1-2 Stunden drin lassen und schon hat man ein leckeres, paniertes Steak (oder was auch immer). Da wir im Sommer oft grillen, wird das sicherlich bald Verwendung finden - ich bin gespannt!
Preis: ca. 2,79€




***********



TriTop Sirup Pink Grapefruit
Sirups verwende ich eigentlich selten... ich bin ja eher der Wassertrinker. Trotzdem finde ich den Sirup gerade echt praktisch, da man durch den leckeren Geschmack dann doch nochmal animiert wird, mehr zu Trinken. Dabei genügt schon eine geringe Menge des Sirups aus... Der Geschmack ist leicht säuerlich, nicht zu süß. Perfekt.
Preis: ca. 2,99€




Valensina No. 1 Saft Limonade
Diese beiden Saft-Limonaden kannte ich schon. Da mir beide super gut geschmeckt haben, hab ich mich gefreut, sie in der Box zu entdecken! Ich mag sie lieber als normale Limo, weil sie einfach fruchtiger und authentischer sind, finde ich.
Preis: je ca. 0,99€





ColaRebell Golden Age
Goldene Cola?! Hab ich noch nie gesehen! Die Cola ist 100% vegan und ohne künstliche Süßstoffe und Farbstoffe. Sie soll mit Zitrone und Ingwer erfrischen, Guarana macht wach. Dabei enthält diese Cola ganze 62% weniger Kalorien.
Preis: ca. 0,99€





Maintal Tortenfüllung Sauerkirsche
Leider enthält die Tortenfüllung Alkohol (Kirschenlikör), womit sie bei mir keine Verwendung findet. Die Masse wird einfach mit steifgeschlagener Sahne vermischt, auf einen Tortenboden gestrichen und fertig. Die Idee prinzipiell finde ich ganz witzig und praktisch, gekauft hätte ich mir so etwas allerdings nicht. Wenn ich schon einen Kuchen backe, dann mache ich alles selbst. Die Tortenfüllung ist in insgesamt 4 Sorten erhältlich.
Preis: ca. 2,99€




Meine Meinung:
Also mich hat die Box trotz ein paar Produkten, die ich nicht so mag, vollkommen überzeugt und ich freue mich schon total auf die nächste Box! Das sind doch wirklich spannende Lebensmittel - ich freue mich auf's Ausprobieren =) Besonders freue ich mich in diesem Monat über die Valensina Limonaden und die goldige Cola... super gespannt bin ich auch auf die Marinade, was für ein cooles Produkt!

Weitere Infos zur Box findet ihr im Blog der Degustabox und auf der Webseite. // anscheinend ist deren Server allerdings gerade platt... vielleicht war es die Hitze^_^ - Einfach später nochmal probieren!

Solltet ihr jetzt ganz heiß auf die Box sein und sie auch selbst abonnieren wollen, dann hab ich noch was Feines für euch: Mit dem Aktionscode ACU5L bekommt ihr die erste Box eures Abos für nur 9,99€ (einlösbar bis zum 31.10.2014). 


Wie findet ihr die Degustabox?
Würdet ihr sie auch abonnieren?
***********

Dienstag, 22. Juli 2014

Getestet: Der 7in1 Epilierer von Panasonic {sponsored}

Schon vor einigen Wochen hatte ich euch diesen 7in1 Epilierer der Marke Panasonic vorgestellt. Er verspricht Beauty von Kopf bis Fuß, denn mit den verschiedenen, auswechselbaren und waschbaren Aufsätzen lassen sich sowohl Haare entfernen, die Haut peelen, Hornhaut an den Füßen entfernen und Haare trimmen. Einen echtes Multitalent.





In den letzten Wochen habe ich die verschiedenen Möglichkeiten ausgiebig testen können und jetzt möchte euch heute nach dieser 8-wöchigen Testphase von meinen Erfahrungen berichten:


1. Epilieren
Ich habe vor Jahren schon Erfahrungen mit einem Epilierer gemacht. Die Erinnerung ist eher negativ, denn das Herausziehen der Härchen war doch sehr schmerzhaft und so lag das Gerät seit der ersten Benutzung in der Schublade. Der Panasonic Epilierer verspricht eine weniger schmerzhafte Anwendung, da man ihn auch zusammen mit schaumigem Duschgel und unter Wasser verwenden kann. Doch die Wahrheit ist: Haare ausreißen tut halt nun mal weh^_^ - und so ist auch das Epilieren mit Panasonic nicht schmerzlos. Die Anwendung mit Wasser macht es aber doch etwas weniger schmerzhaft, da kann ich zustimmen. Ich habe den Epilierer (breiter Aufsatz) übrigens hauptsächlich an den Beinen verwendet und auch an den Armen ausprobiert.




Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die erste Anwendung schmerzhafter ist, als die darauffolgenden. Das ist mir besonders an den Unterschenkeln aufgefallen, wo die Härchen durch jahrelanges Rasieren ziemlich starr und fest waren. Die nachwachsenden Härchen nach dem Epilieren wirken dann aber wieder feiner und dünner und das Epilieren ist dann auch weniger schmerzhaft, finde ich. Vielleicht gewöhnt sich die Haut aber auch einfach daran.


2. Peelen

Auf die Peelingbürste war ich von Anfang an sehr gespannt! Hier ist es so, dass die Bürste nicht runddreht, sondern mit leichten "Hin und Her"-Bewegungen vibriert. Man gibt einen Tropfen Duschgel in die Kammer in der Mitte, etwas Wasser dazu und schaltet das Gerät ein. Dann bildet sich ein wunderbarer, sanfter Schaum mit dem man die Haut bearbeiten kann.




Das Peelen der Haut ist sehr angenehm. Die Borsten sind nicht zu hart, schön kurz und streicheln die Haut. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut gepflegt und weich an.


3. Hornhaut entfernen

Der von mir am häufigsten verwendete Aufsatz war in den 8 Wochen der Hornhautentferner. Tatsächlich fand ich den sehr interessant, weil ich zuvor noch nie so etwas benutzt hatte. Die Anwendung geschieht hier im trockenen Zustand, so ist der Effekt am Besten. Der Schleifaufsatz dreht sich hier rund und rubbelt trockene Haut / Hornhaut an den Füßen weg. Man arbeitet hier nicht mit allzu großem Druck, dann tut es auch nicht weh.

...wer keine Füße sehen mag - jetzt weggucken :D




Während der Anwendung sieht man einen feinen, weißen Staub - die abgerubbelte Hornhaut. Nach der Anwendung habe ich die Füße immer eingecremt und schon fühlen sich die Treter wieder schön zart, weich und glatt an.



4. Haare trimmen / Trockenrasierer

Trockenrasierer sind eigentlich nicht so mein Ding - ich mag so gerne das weiche, seidige Gefühl auf der Haut, was man nach der Nassrasur hat. Ich finde nach der Trockenrasur merkt man immernoch die Stoppelchen. Trotzdem finde ich es gerade für unterwegs eine ganz praktische, schnelle Alternative zur Nassrasur...und natürlich schmerzfrei ;-)

******


Zum Schluss noch ein paar Worte zum Gerät an sich...

Ich finde das Design des Epilierers sehr schön und dezent - die sanfte, grau-lila Farbe gefällt mir! Top ist auch die Reinigung: Die Aufsätze können einfach mit Wasser abgespült und dann zum Trocknen hingelegt werden. Leider funktioniert die Reinigung der Epilieraufsätze nicht ganz so einfach unter dem Wasserstrahl, denn die Haare sind ganz schön eigenwillig und halten sich mit den Wurzeln ganz schön fest. Hier kann man sich das beiliegende Bürstchen oder eine Zahnbürste zum Reinigen dazunehmen.



Mein Fazit:
Für knappe 120€ bekommt man mit dem 7in1 ES-ED94 Nass / Trocken Epilierer von Panasonic ein echtes Multitalent. Die Idee verschiedene Aufsätze in einem Gerät zu kombinieren, finde ich genial und total praktisch! So hat man nicht fünf verschiedene Geräte rumliegen, die alle geladen werden wollen, sondern ein Gerät und platzsparende, verschiedene Aufsätze.

Leider kann ich mich mit dem Epilieren nach wie vor nicht so richtig anfreunden. Ich bin da wohl nicht schmerzresistent genug^_^ Überzeugen konnte mich vor allem der Hornhautentferner-Aufsatz und auch die Peelingbürste konnte punkten, die einen wirklich tollen Schaum erzeugt.

Habt ihr schonmal epiliert?
Wie sorgt ihr für glatte Sommerbeine?
**********

Sponsored Post
PR-Sample
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...